Steht die bAV-Verwaltung mit SAP vor dem Aus?

Das Ende des Supports der Business Suite 7 von SAP hat eine 2-jährige Gnaden­frist erhalten. Bis 2027 leistet SAP nun noch Mainte­nance. Gegen Zahlung kann man bis 2030 aller­dings noch auf Support und Weiter­ent­wicklung hoffen [1][2]. Bei SAP heißt das „Exten­ded Main­te­nance“. Wer sich nicht dazu bereit erklärt, kann even­tuell anderen Support in Form einer benutzer­spezi­fischen Unter­stützung von SAP („Cust­omer Specific“) erhalten. Die Preise dürften ent­sprech­end hoch sein. Denn der Umstieg auf die neue S4/Hana-basierte ist ja expli­zit gewünscht [3].

Gleichzeitig gibt SAP eine Innovations­zusage [1] für die cloud­basierte SAP S4/Hana. Bis 2040 soll diese gelten und somit das „… langfristige Bekenntnis …“ von SAP für diese Platt­form dar­stellen.

Hektische Betriebs­amkeit bricht somit bei allen Beratern bis­heriger Kern­funk­tio­nali­täten von SAP HCM usw. aus. Und so stellt sich zwangs­läufig die Frage, wie es denn mit der bestehenden bAV-Kompo­nente (PA-PF-DE) aus dem Personal­adminis­trations­modul weiter gehen wird.

Dazu ist es von beson­derer Bedeu­tung, dass die Um­setzung der bAV-Verwal­tung in SAP bis­lang ohne­hin große indivi­duelle An­passun­gen erfor­derte, da sie für kom­ple­xe Versor­gungs­modelle grund­sätz­lich weni­ger ge­eig­net erscheint. Ent­wick­lungen und Pro­gram­mierung er­folg­ten des­halb in der Regel durch spe­zia­lisierte Dritt­anbieter.

Eine erste, nahe­liegende Idee wie Unter­nehmen weiter machen könnten, wäre, das be­ste­hen­de SAP HCM auf das von SAP ange­botene HCM for S4/Hana zu mig­rie­ren, das sowohl als On-Premise als auch in einer Cloud-Version (SAP RSE) betrieben werden kann [4].
Idealer­weise sollte die HCM for S4/HANA eher die bis­heri­gen Kern­funktionali­täten abbilden als das Nach­folge­produkt HXM Success­factors.

Einige HCM-Funk­tionen auf S4/Hana fallen jedoch komplett weg [5]. Hier könnten bei einer hoch­gradig indivi­duali­sierten bAV-Verwaltung bereits die ersten Migrations­probleme entstehen. Und wer auf die HCM-integrierte SAP-bAV hoffte, dürfte ent­täuscht werden. Unter­schiedliche Stimmen riefen bereits 2021 das Ende des bAV-Moduls im HCM auf S4/HANA aus [6][7].

Fazit
Die bAV-Kompo­nente (PA-PF-DE) aus dem SAP-Personal­adminis­tra­tions­modul geht wohl ihrem Ende entgegen. Es stellt sich des­halb die Frage, was für betroffene User zweck­mäßig ist: die Migration mit wesen­tlicher Neu­implemen­tierung oder die kom­plette Neu­entwick­lung auf dem Nach­folge­produkt der HCM. Beides dürfte mit erheb­lichen Kosten verbunden sein.

Es dürfte effektiver und wohl auch kosten­güns­tiger sein, eine von SAP unab­hängige bAV-Verwaltungs-Plattform wie bixie über z.B. API-Schnitt­stelle an SAP HCM oder HXM Succes­Factors anzu­binden. So lassen sich die Vor­teile und Features eines ausge­reif­ten bAV-Ver­waltungs­sys­tems rela­tiv einfach ohne großen Ent­wicklungs- und Adap­tions­auf­wand in die beste­hen­de SAP-Land­schaft ein­gliedern.

Featureliste der bAV-Verwaltungsplattform „bixie“

Bei Fragen können Sie sich gerne an uns wenden.

Kontakt

 

Quellen

[1] https://news.sap.com/germany/2020/02/wartung-s4hana-sap-business-suite-7
[2] https://sapinsider.org/blogs/sap-details-end-of-maintenance-plans-for-business-suite/
The option still exists for customers running the supported enhancement packages to extend maintenance until December 31, 2030 for additional fee of 2% on the maintenance base for all supported offerings.
[3] https://sapinsider.org/blogs/sap-details-end-of-maintenance-plans-for-business-suite/
SAP will also offer customer specific maintenance on solutions after the end of 2030, although this cost must be negotiated separately.
[4] https://www.sap.com/germany/products/erp/rise.html?
[5] https://www.scdsoft.de/blog/
[6] https://www.p-live.de/2021/04/22/vollautomatische-bav-verwaltung-p-live/
Nach Ablauf dieser Fristverlängerung ist ein Umstieg auf eine andere Lösung unumgänglich, zumal SAP in den Nachfolgeprodukten (S/4 HANA) kein bAV-Modul anbietet. Eine Migration ist daher kaum möglich oder nur mit erheblichem finanziellem und personellem Aufwand.
[7] https://blog.adesso-insure.de/business/sap-verwaltung-bav
Diese individuellen Erweiterungen werden den Wechsel zu SuccessFactors (oder in ein anderes HR-Programm) nicht überleben. Auch für den Übergang nach S/4 HANA ist nicht klar, ob die existierenden SAP-Erweiterungen genutzt werden können. Insbesondere wird der Übergang eine Migration der bAV mit sich bringen, die von SAP nicht unterstützt wird, da die bAV-Verwaltung eine individuelle Erweiterung des Standard-HCM-Moduls darstellt.

Zurück zur Newsübersicht

bixie. Ganz einfach nutzen.

Wenn Sie noch Fragen haben – kontaktieren Sie uns einfach. Wir stellen Ihnen bixie gerne persönlich vor.